Wissenschaftsmarketing

Weiterbildung / Fernstudium der tubs GmbH TU Berlin ScienceMarketing

Berufsbild & Perspektive

Sie verfügen nach dem Studium über solide Grundkenntnisse der Wissenschaftslandschaft und ihrer Förderstrukturen und beherrschen eine sehr anwendungsorientierte Bandbreite an Querschnittsqualifikationen und wissenschaftsadäquatem Wirtschaftswissen. Sie entwickeln ihre Kommunikations- und Medienkompetenz, die sie in der Lage versetzt, geeignete Plattformen und Wege für den Transfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft und die Öffentlichkeit zu entwerfen. Sie wissen über Ausschreibungsverfahren und Förderprogramme Bescheid und nutzen dies im Sinne ihrer Einrichtung. Die Studierenden werden für die Analyse wissenschaftspolitischer Entwicklungen sensibilisiert, damit Sie zur Strategiebildung ihrer Einrichtung einen maßgeblichen Beitrag leisten können. Ihre Kompetenzen werden so erweitert, dass Sie in der Lage sind die Produkte »ihres Hauses« erfolgreich zu vermarkten. Ihre Kenntnis der unternehmerischen Perspektive ermöglicht es Ihnen die »verwertbaren Potentiale« zu identifizieren, womit Sie den Schlüssel in Händen halten, um zu einer signifikanten Effizienzsteigerung beizutragen.
Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs lernen eine Wissenschaftsmarke aufzubauen, zu führen und nachhaltig zu optimieren; sie beherrschen die Regeln der Kampagnenführung; sie verfügen über Grundkenntnisse der Instrumente der Hochschulsteuerung, der Praxis der Hochschulfinanzierung, des Controllings und der Budgetierungsregeln. Sie sind in der Lage, Förderanträge im nationalen und im europäischen Rahmen kompetent und erfolgversprechend zu formulieren, und sind befähigt, zusätzliche Instrumente für die Drittmittelakquise (wie Sponsoring, Fundraising und professionelle Alumniarbeit) anzuwenden.

Leitungsaufgaben wahrnehmen

Der Studiengang erweitert die berufliche Perspektive der Studierenden und eröffnet die Möglichkeit sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen oder um im aktuellen Arbeitsumfeld anspruchsvollere und besser dotierte Tätigkeiten zu übernehmen.

Unmittelbarer Zuwachs an Kompetenzen für die entsendende Einrichtung

Das Masterprogramm qualifiziert Studierende in den Bereichen Wissenschaftsmarketing, Wissenschaftsmanagement und Wissenschaftskommunikation, die während des Studiums oder im Anschluss als Geschäftsführung, Forschungs- und Entwicklungsmanager, Forschungsförderer, als Leiter einer Kommunikationsabteilung oder eines Forschungsprojektes arbeiten. Institute der Fraunhofer Gesellschaft, Max-Planck Gesellschaft und Leibniz Gemeinschaft, Hochschulen und Bundeseinrichtungen nutzen den Studiengang gezielt zur Personalentwicklung. Der besondere Vorteil der entsendenden Einrichtung liegt dabei darin, dass in den Studienveranstaltungen die konkreten Fragestellungen und Probleme der Institute direkt bearbeitet werden können und so ein unmittelbarer Effekt für die entsendende Einrichtung nach Aufnahme des Studiums eintritt.

akkreditiert seit
März 2011 /
accredited since
March 2011

fibaa-akkreditiert.jpg